Meine aktuellen Blutwerte – Östrogenestatus und Maße

Ich war ja am 05. September in der Klinik zur Routineuntersuchung. Gestern, also am 06. November habe ich dann endlich mal die Blutwerte erhalten. Ich hatte da ja schon etwas Bammel, dass die Werte vom Östrogen wieder so hoch sind. Das hätte mir echt etwas die Sorgenfalten auf die Stirn getrieben. Hier sind also meine wichtigen Blutwerte und die aktuellen Körpermaße.

Mein Hormonstatus aus dem September

Während meine Testosteronwerte ja immer konstant bei 0,6 nmol/l lagen, waren die Werte vom Östrogen immer extrem hoch. Nachdem ich es vermieden habe, das Gynokadin Gel an dem Morgen aufzutragen (sondern erst Nachmittags), lag der Wert vom Estradiol nun bei 132 pmol/l – das ist absolut im Rahmen. Also mein Tipp, wenn eure Werte auch spinnen, könnte es am Hormongel auf den Armen liegen, welches die Einstichstelle quasi kontaminiert und keine richtigen Werte herauskommen.

Der freie Androgenindex liegt bei 1,2/L – was schon sehr niedrig ist. Freies Testosteron ist das ungebundene Testosteron im Körper, was biologisch aktiv ist (Quelle: www.bioscientia.de).

Mein Vitamin-D ist an der Grenze zur „unzureichenden Versorgung“. Das liegt aktuell (zum ersten Mal gemessen) bei 30 Mikrogramm/L. Schade, dass die Werte nun das erste Mal gemessen wurden. Mal sehen, ob es im Dezember wieder gemessen wird; ich gehe fast davon aus, da die Werte niedrig sind.

Mein Befinden aktuell

Also es ist schon so, dass ich momentan sehr oft müde bin, da kann es passieren, dass ich am frühen Nachmittag so müde bin, dass ich mehr oder weniger einfach einschlafe. Das kann einige Gründe haben, von der Einnahme von Androcur bis zur Psyche, die mir mal wieder einen Streich spielen will. Ich werde im Dezember mal den Endokrinologen drauf ansprechen. Ab und an hab ich Momente, wo ich einfach anfange zu weinen, aber sehr selten im Vergleich zu Anfang des Jahres. Insgesamt geht es mir allerdings super 🙂

Meine Brust spannt und juckt aktuell recht heftig, da hatte ich einige Zeit Ruhe. Hat vielleicht mit meiner Zunahme im Brustumfang zu tun, würde ja Sinn machen und wäre echt cool, dass es obenrum wieder wächst.

Meine Muskeln haben sich im Bereich des Oberkörpers stark reduziert, und zwar an den Armen und am Rücken, sowie im Bereich oberhalb der Brust. Dadurch wirkt die Größe der Brust üppiger und stimmiger.

Auf meiner linken Geheimratsecke wächst mein Haar und wird immer länger, während die rechte Seite noch kahl ist :-/ mal sehen, ich hoffe, dass es da weitergeht.

Meine Maße von heute

Brustumfang: 105 cm – 2 cm zugenommen seit September

Unterbrustumfang: 88 cm – 1 cm abgenommen seit September

Gewicht: 87,1 kg – hält sich insgesamt in der Waage, ist nur wenige hundert Gramm weniger geworden

Taille: 88 cm – im September waren es noch 96 cm. Ist schon eine große Differenz, werde morgen früh nochmal nachmessen

Hüfte: 111 cm – Okay, drei Zentimeter zugenommen seit September. Meine Tochter meinte, ich hab einen dicken Po – naja 😉

Oberschenkel: 63 cm – etwas zugenommen, im Vergleich zu 62 cm im September

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.